Fleimstal, Dolomiten, Trentino

Val di Fiemme: das Gebiet und die Ortschaften

Val di Fiemme (dt. Fleimstal) ist ein Tal in den Dolomiten im östlichen Trentino, zwischen dem Eggental, dem Fassatal und dem Suganertal. Es erstreckt sich zwischen zwei Naturparks: dem Park Paneveggio - Pale von San Martino und dem Südtiroler Teil, dem Trudner Horn.

Zwei Parks die so nah beieinander liegen und dennoch so unterschiedlich sind; der sub-mediterrane Wald des Naturparks Trudner Horn, der verschiedene Arten von Vögeln und sogar fleischfressende Pflanzen beheimatet und der "Geigenwald" des Naturparks Paneveggio - Pale von San Martino mit seinem Hirschreservat und seinen Haselfichten, die schon Antonio Stradivari für seine berühmten Geigen benutzte.

Das Tal besteht aus 11 Gemeinden: Predazzo (dt. Pardatsch), Cavalese (dt. Gaßlöss), Tesero (dt. Teser), Capriana (dt. Kaferlan), Valfloriana (dt. Welschflörian), Carano, Daiano, Varena, Castello – Molina di Fiemme (dt. Kastell – Mühlen im Fleimstal), Panchià (dt. Weissbach) und Ziano (dt. Zanon).
Die tiefe Verbundenheit der Bevölkerung mit der Gegend und die fest verwurzelte Neigung zur Selbstverwaltung gehen auf die „Magnifica Comunità von Fiemme“ zurück. Diese antike Vereinigung, im lombardischen Stil, kümmert sich noch heute um das immense Naturerbe der umliegenden Wälder und hält die historische, soziale und kulturelle Identität des Fleimstals am Leben.

Die Ortschaften

Monte Corno

Im Winter bietet dieses Paradies für Skifahrer und Snowboarder rund 110 Pistenkilometer in 5 Skigebieten: Ski Zentrum Latemar, Bellamonte - Alpe Lusia, Alpe Cermis, Lavazè - Jochgrimm, Passo Rolle. Jedes dieser Skigebiete ist für den Skirennsport ausgestattet und bietet Trainingspisten und jegliche nötige Ausstattung für alle Schwierigkeitsgrade. In Pampeago und im Cermis-Gebiet gibt es Pisten mit Zeitmessung und feststehende automatisierte Videoaufnahmen. Snowboard-Fans hingegen unterhalten sich bestens auf dem Latemar und Alpe Lusia im Snowpark, auf der Halfpipe und Boardercross.

Die Gebiete Lavazejoch - Jochgrimm und Tesersee (nachts beleuchtet) bieten 150 km Langlauf-Loipen, die aufgrund der günstigen Höhenlage, zwischen 1.600 und 2.150 Meter, von Dezember bis April nutzbar sind. Hervorzuheben ist die berühmte Route des Skilanglaufmarathons „Marcialonga“ welche durch das Tal von Predazzo nach Molina di Fiemme führt.

Die Gegend des Fleimstals bietet nicht nur Skispaß, sondern auch wunderschöne Nordic Walking Pfade, Spazierwege im Schnee, spannende Aufstiege mit den Schneeschuhen, ohne die Abfahrten mit dem Schlitten und dem Alpine Coaster Gardonè zu vergessen, einem Zweisitzer-Schlitten in einer fast ein Kilometer langen Einschienenbahn, deren Kurven den richtigen Adrenalin-Kick verpassen. Die Bahn ist sowohl im Sommer, als auch im Winter geöffnet.

Die Sommersaison im Fleimstal ermöglicht faszinierende Ausflüge in die umliegenden Dolomiten, Spaziergänge in den beiden Naturparks, die zur völligen Hingabe des Geistes an die Natur einladen, Lehrpfade, Reitausflüge und Panoramaausflüge mit dem Mountainbike. All dies macht Ihren Urlaub im Fleimstal einzigartig und spannend.